Skigebiet

Hauptgebiet Stümpfling, Sutten

In unmittelbarer Nachbarschaft zum wunderschönen Spitzingsee befindet sich das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee. Wie der Name bereits vermuten lässt, verbindet das beliebte Wintersportparadies rund um die Berge Stümpfling und Roßkopf die beiden malerischen Täler miteinander. Von Spitzingsee aus bringen Kurvenlift oder Stümpfling-4er-Sesselbahn Skifahren und Snowboarder schnell und bequem ins Gebiet. Von Rottach-Egern aus führt eine Mautstraße zu Talstation der Sutten-4er-Sessel­bahn und damit zum Einstieg ins Win­tersportvergnügen. Wer sich Maut und Parkplatzsuche sparen will, steigt in den kostenlosen Skibus ab Rottach-Egern ein.

Das Gelände rund um den Stümpfling ist ideal für Einsteiger, Aufsteiger und Familien. Versierte Skifahrer lifteln mit dem Doppelsessel auf den Roßkopf und starten zur kurzen aber anspruchsvollen Roßkopfabfahrt oder zur langen schwarzen Grünseeabfahrt. Breit gewalzt werden die genussreichen Skiwiesen am Osthang- und Nordhanglift. Dort findet man auch den Spitzingsee Snowpark, der zu den besten Snowparks Deutschlands zählt.

Für ein abwechslungsreiches gastronomisches Angebot im gesamten Gebiet sorgen zahlreiche urige Hütten und Berggasthöfe, die ihre Gäste mit regionalen Spezialitäten verwöhnen. Die ortsansässigen DSLV-geprüften Skischulen runden mit ihrem professionellen Angebot für Anfänger bis zum Aufsteiger und vom Kleinkind bis zum Senior das Angebot ab.

Jeden Donnerstag und Freitag von 18:30 bis 21:30 Uhr ist Flutlichtbetrieb an der Stümpflingabfahrt. Die Pisten sind eigens für den Abend frisch präpariert. Leistungsstarke Flutlichtstrahler tauchen die Abfahrt in perfektes Licht und die Auffahrt mit der 4er- Sesselbahn bei Nacht wird zum Erlebnis.

Alle Pisten sind täglich von 17:00 Uhr abends bis 8:00 Uhr morgens uneingeschränkt zur Pistenpräparierung gesperrt. In dieser Zeit sind die Pistenraupen im Einsatz, es besteht Lebensgefahr! Ausgenommen hiervon ist der  Flutlichtbetrieb an Donnerstagen und Freitagen zwischen 18.30 und 21.30 Uhr.

Taubenstein:

Ab 7. November 2016 gelten bei der Taubensteinbahn die neuen Herbstöffnungszeiten: Die Bahn ist wochentags (Mo – Fr) nicht in Betrieb. Am Wochenende (Sa und So) fährt die Taubensteinbahn bei gutem Wetter jeweils von 9.00 bis 16.30 Uhr. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres, längstens jedoch bis zum Beginn des Skibetriebes am Stümpfling. Bitte beachten Sie immer freitags den aktuellen Hinweis zu den Öffnungszeiten der Bahn auf der Startseite.

Gebiet für Tourengeher

Tourengeher, Freerider und Tiefschnee-Fans dürfen sich freuen. Der Taubenstein steht Ihnen exklusiv zur Verfügung. Die Taubenstein Kabinenbahn, die in den letzten Wintern nur am Wochenenden und in den Ferien in Betrieb war, fährt nur noch während der Sommermonate. Das ist eine gute Nachricht für ambitioniere Tourengeher und Tiefschnee-Fans, die die ausgewiesenen Routen nun uneingeschränkt nutzen können. Trotzdem ist auch hier Eigenverantwortung gefordert. Das Gelände befindet sich außerhalb des organisierten Skiraums, ist anspruchsvoll und nur Fahrern zu empfehlen, die im Tiefschnee zurechtkommen. Hier ist Natur pur: es sind keine Abfahrten präpariert. Plant man eine Tour am Taubenstein, empfiehlt sich vorab eigenverantwortlich ein Blick ins Internet www.lawinenwarndienst-bayern.de, um sich über die aktuelle Lage zu informieren. Ist man sich dessen bewusst, wird man mit einer traumhaften Tour belohnt und die Brotzwit im Taubensteingipfelstüberl oder ein Stück weiter im Taubensteinhaus schmeckt gleich nochmal so gut. Gipfelstüberl und Taubensteinhaus bieten unter der Woche auch Tourenabende an.

Im Sommer ist die Taubenstein Kabinenbahn wie gewohnt weiterhin in Betrieb. Die Wandersaison kann nun sogar bis weit in den Herbst hinein verlängert werden, da die turnusmäßigen Revisionsarbeiten an der Taubenstein Kabinenbahn in den Winter verschoben werden können.